Am Freitag, den 11. Juli 2014 bewegte sich die vollständig revidierte und teilweise modernisierte G 3/4 Nr. 11 erstmals wieder mit eigener Kraft. Die 1902 von der SLM gebaute Meterspur-Dampflokomotive ist seit ihrem Auftritt im gleichnamigen Film als "Heidi" bekannt. Sie wurde durch den Club 1889 und die DLM AG einer Hauptrevision unterzogen, wobei die DLM einen neuen Kessel mit Überhitzer und umweltfreundlicher Leichtölfeuerung, neue Kolben und Kolbenstangen, neue Schieber und Schieberstangen sowie ein elektrisches Vorheizgerät lieferte.

rhb g 3_4 11_samedan_elektr. vorheizanlage_foto roger waller_web

Mit dem elektrischen Vorheizgerät (links unten, sibernfarbig) wird die G 3/4 Nr. 11 unbeaufsichtigt, emmissionsfrei
und Kessel schonend langsam über Nacht angeheizt. Foto: Roger Waller

rhb g 3_4 11_samedan_foto christian ticar_web

Vor dem Depot in Samedan unternimmt die Lok "Heidi" erfolgreich die ersten Fahrproben. Foto: Christian Ticar