Engineering-Auftrag für den neuen Raddampfer auf dem Rhein

Mittwoch, den 10. April 2019 um 16:56 Uhr
Drucken

Der Verein Pro Dampfer, der sich zum Ziel gesetzt hat, auf dem Untersee und Rhein einen neuen ökologischen Raddampfer zu bauen, erteilte der DLM letzte Woche den Auftrag für das Engineering des Dampfantriebes. Wie bekannt, soll der neue Raddampfer als Weltpremiere eine CO2-neutrale Pelletsfeuerung erhalten. Der niedrige Heizwert der Pellets erfordert eine Optimierung des Dampfantriebes. Der Engineering-Auftrag umfasst den ganzen Antrieb, also Brennstoff, Feuerung, Kessel, Dampfmaschine, Hilfsbetriebe und Schaufelräder.