DLM AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten

Dampffest im Dampfzentrum am 9. und 10. Juni 2018, Dampffahrt am 10. Juni 2018

E-Mail Drucken PDF

Das Dampfzentrum Winterthur bietet am Wochenende des 9. und 10. Juni echten Dampfbetrieb mit mehreren stationären Dampfmaschinen. Geplant ist ein Zubringerzug ab Rottweil (mit Anschluss aus Stuttgart) mit der 50 2988 bis Schaffhausen. Dort übernimmt die 52 8055 und führt die Fahrgäste bis Winterthur. Während des mehrstündigen Aufenthaltes kann das Dampfzentrum besichtigt werden. Die 52 8055 macht derweil eine Rundfahrt ab Winterthur über Bülach via  Schaffhausen nach Etzwilen, wo der Zug die Fahrtrichtung wechselt und anschliessend über Ossingen nach Winterthur zurück fährt. In Winterthur werden die Fahrgäste nach Rottweil abgeholt, mit der 52 8055 bis Schaffhausen, wo die 50 2988 wieder bis Rottweil übrnimmt. Alle Züge führen einen Speisewagen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. Mai 2018 um 07:51 Uhr
 

Puffing Billy: Inbetriebsetzung der ölgefeuerten Dampflok 14A erfolgreich abgeschlossen

E-Mail Drucken PDF

Puffing Billy 14A

Kurz vor Ostern konnte die Inbetriebsetzung und die erste Personalschulung der auf Leichtölfeuerung umgebauten Dampflokomotive 14A der NA-Klasse erfolgreich abgeschlossen werden. Das primäre Ziel des Umbaus war es, Dampfzüge auch bei höchster Waldbrandgefahrenstufe zu ermöglichen. Bisher mussten dann Diesellokomotiven eingesetzt werden. Die sehr erfolgreiche Touristenbahn in der Nähe von Melbourne hat 2017 mehr als  511'000 zufriedene Fahrgäste befördert und kann auf rund 900 (!) Freiwillge zählen, eine Zahl, um die sie manche Touristenbahn beneiden dürfte. Bevor die 14A wie ihre kohlengefeuerten Schwesterlokomotiven regelmässig eingesetzt wird, werden noch weitere Heizer und Lokführer in der Bedienung der Leichtölfeuerung ausgebildet.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. April 2018 um 10:45 Uhr
 

Vortrag an der Technischen Universität Berlin

E-Mail Drucken PDF

Der öffentliche Vortrag zum Thema Moderne Dampflokomotivtechnik findet am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 16 Uhr an der TU Berlin statt. Eintritt frei.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 08:40 Uhr
 

Kraft-Mobilitäts-Kopplung_Eine Alternative für Diesel- und Batterie-Fahrzeuge

E-Mail Drucken PDF

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird die Abwärme nutzbringend für Heizzwecke verwendet, was nur im Winter sinnvoll ist. Weil die Heizgradtage infolge des Klimawandels rüclkläufig sind und neuere Gebäude weniger Fremdenergie benötigen bzw. energieautark sind, nimmt der Bedarf an Heizenergie laufend ab. Bei der Kraft-Mobilitäts-Kopplung wird die Abwärme für die Mobilität genutzt. Mit der Abwärme wird in einem Abhitzekessel unter Druck stehendes Heisswaser erzeugt, dessen Dampf moderne Fahrzeuge antreibt. Wasser ist wesentlich billiger als Lithium. Heisswasserspeicher kennen kein Fading. Die Lebensdauer von Heisswasserspeichern beträgt ein Mehrfaches jener von Batterien und bei der Entsorgung gibt es keine Umweltbelastung.

Die Anwendungen sind vielfältig. In energieintensiven Industrieanlagen wie Stahl- und Zementwerken kann dank der Kraft-Mobilitäts-Kopplung der Werkverkehr (Rangierlokomotiven, Werklastwagen usw.) mit Abwärme betrieben und viel Dieseltreibstoff (und Kosten) gespart werden. Die emissionsfreien Speicherfahrzeuge benötigen weder teure, unterhaltsintensive Abgasreinigungsanlagen noch Schalldämpfer. Auch der Werkverkehr von Flughäfen eignet sich hervorragend für Speicherbetrieb.

alt

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 13:56 Uhr
 

Agenda und Verschiedenes (aktualisiert am 18.12.2017)

E-Mail Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. Dezember 2017 um 09:58 Uhr
 


Seite 1 von 7